Aktuelle Informationen

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit unseren aktuellen Informationen zu Veranstaltungen, neuen Angeboten oder wichtigen Meldungen.

Die wichtigsten Fragen zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung

Müssen alle Fahrgäste, die an der Haltestelle stehen oder im Bus fahren, eine Maske tragen?

Seit dem 27. April 2020 gilt in Baden-Württemberg die sogenannte Maskenpflicht. Eine Bedeckung von Mund und Nase reicht aus.

Gilt die Maskenpflicht nicht für das Fahrpersonal?

Unsere Fahrerinnen und Fahrer halten derzeit - durch die geschlossene Vordertür - die Abstandsregel ein. Es ist ihnen freigestellt, Mund und Nase auch während der Fahrt zu bedecken. Wenn sie den Abstand nicht halten können, und z. B. beim Einstieg behilflich sind, setzen sie natürlich eine Mund-Nase-Bedeckung auf. In Kürze sorgt eine Abtrennung im Fahrerraum für die erforderliche Distanz.

Und wenn andere Fahrgäste keine Maske tragen, wer weist sie darauf hin? Muss sich darum nicht das Fahrpersonal kümmern?

Nein, Stand heute müssen unsere Fahrerinnen und Fahrer die Maskenpflicht nicht durchsetzen. Es handelt sich hier um eine Bürgerpflicht, die jeder von uns mit Rücksicht auf andere selbständig wahrnehmen muss. Da einige Fahrgäste mit Vorerkrankungen wie Herzschwäche oder Asthma oder auch Kinder unter 6 Jahren von der Maskenpflicht ausgenommen sind, ist es für unsere Mitarbeitenden nicht möglich hier einzugreifen.

Was gilt es für Schüler und Azubis im Schulbus zu beachten?

Beachtet bitte, dass wegen der aktuellen Situation beim Busfahren bestimme Verhaltens- und Hygieneregeln gelten: Im Bus müsst ihr eure Maske aufsetzen. Das ist besonders wichtig, weil der Abstand von mindestens 1,5 Metern nicht immer eingehalten werden kann. Bitte beachtet dies zu eurem eigenen Schutz und zum Schutz der anderen!

Hier könnt ihr euch ein kurzes Video auf YouTube zum Thema Schulweg bzw. Bus fahren in der Corona-Zeit ansehen:

Zum Erklärfilm "Mit Bus und Bahn zur Schule"

"Genau mein Ding" - Rücksicht nehmen in Corona-Zeiten

Gruppenanmeldungen

Aktuell nehmen unsere Kundencenter keine Gruppenanmeldungen an - Ausnahmen gelten bei Freizeit- und Wanderbussen im Großraum Stuttgart und Karlsruhe (VVS und KVV) sowie im Nordschwarzwald (KVV und TGO). Auch im VVR und VSB sowie auf der Linie 7349 sind Gruppenanmeldungen möglich.